Artikel

Havanna – Straßen und Häuser

Hinterlasse eine Antwort

Havana – oder eher ganz Kuba – hat einige restaurierte Straßen und Plätze. Die Häuser sind (zumindest äußerlich) gut in Schuss und schön gestrichen, die Wege sind sauber. Diese Stellen sind Touristenmagnete (das ist sowas wie ein riesiger Geldautomat) und nicht nur daher wichtig. Es ist schon recht interessant zu sehen, wie die Gebäude wohl einmal in den goldenen Zeiten ausgesehen haben mögen, als die Mafia noch die Lokale und Hotels frequentierte.

Man muss allerdings gar nicht so sehr abseits dieser Wege gehen, um den harten Kontrast der Realität zu erleben. Überall stehen Ruinen, die meisten einsturzgefährdet, oft bewohnt. Hier ein paar wenige Eindrücke:

Mehr gibt es dann später, denn ein Foto mit Gebäudehintergrund ist fast automatisch ein Foto mit lebendigem Lost Place – nur weniger spaßig.

Dies ist eine Flagge.
Artikel

Kuba im November

Hinterlasse eine Antwort

Bevor ich jetzt lange überlege, wie ich beginnen könnte, ohne das neue und das alte Jahr in Relation zueinander zu setzen: Frohes Neues!

Vergangenen November haben wir fast zwölf Stunden Flugzeit auf uns genommen, um ein paar Mojitos zu trinken und der kubanischen Bevölkerung in ihrem natürlichen Umfeld zu begegnen. Dabei sind auch Fotos entstanden. In den kommenden Wochen werde ich einige hier veröffentlichen – mal werden es mehrere zusammen sein, mal nur einzelne Bilder, mal mit etwas Text, mal ohne.

Ein dekorativer Willkommensgruß am Flughafen Varadeiro

Ein dekorativer Willkommensgruß am Flughafen Varadero

Zum Schluss gibt es dann vielleicht auch ein Resumee. Wer nicht so lange warten kann, hier ein Spoiler: Der Urlaub war abenteuerlich, interessant, schön und anstrengend. Würde ich den Urlaub weiterempfehlen? Auch wenn wir eine schöne Zeit hatten, nein nicht unbedingt.