Alle Artikel mit dem Schlagwort ‘Kuba

Artikel

Varadero – Strand

Hinterlasse eine Antwort

Zur Abschlussentspannung hatten wir noch ein paar Tage Varadero eingeplant. All-inklusive Sozialforschungsprojekt – sehr… interessant. Nun, ich verstehe nicht, wie Leute so einen weiten Flug für diese Art von Reise auf sich nehmen können. Aber der Strand, der hatte was.

lasterrazas-1
Artikel

Las Terrazas – Galeria chachacha

Hinterlasse eine Antwort

Las Terrazas: Zweite Station unserer Kubareise und absolute Wohltat!

Nach vier Tagen Havana – Dreck, Gestank, Lärm – kamen vier Tage Ruhe und Natur. Wir hatten das große Glück, ein Zimmer in der Vila Duque zu bekommen. Und so wohnten wir bei einer Bauernfamilie, deren kleines Stück Land der Selbstversorgung und somit uns zugute kam. Eigenes Obst, eigenes Gemüse, eigene Tiere. Lecker! Dazu kam noch die unglaubliche Gastfreundschaft jedes einzelnen Familienmitglieds – es war nahe an perfekt und hat uns den Stress der Hauptstadt schnell vergessen lassen.

Windows
Artikel

Havanna – Lonely Planet

Hinterlasse eine Antwort

Seit geraumer Zeit ist der Lonely Planet fester Bestandteil unserer Reiseplanung. Sind wir eigentlich immer gut mit gefahren. Auch auf Kuba ist’s jetzt nicht so, als hätte er uns wirklich hängen lassen. Das Problem ist vielleicht Kuba selbst. Oder aber der Druck, aus jedem Reiseziel das Ultimative schreiben zu müssen, anstatt auch mal ein wenig mehr Realismus zuzulassen.

Artikel

Havanna – A cat’s life

Hinterlasse eine Antwort

It's a cats lifeIch weiß ja auch nicht… diese Hitze… Besonders zur Mittagszeit ist der nächste Schatten der schönste.

Auf dem Weg durch Kuba begegnen einem viele Menschen, die irgendwo in der Gegend rumhängen, -sitzen, -stehen. Man könnte das Bild dann mit hitzeinduzierter karibischer Gemütlichkeit fehldeuten. Is ja warm, da will man nix tun. Das wäre aber ein leicht verqueres Bild. Ja doch, wir haben besonders in Havana sehr viel Resignation erlebt. Aber aus unseren Gesprächen ging ausschließlich hervor, dass die Leute entweder einen (weiteren) Job suchen oder bereits drei Jobs haben, weil man mit einem einzigen nicht über die Runden kommt. Und dabei sind dann so Geschichten wie der Informatiker, der an der Uni unterrichtet, gleichzeitig aber noch als Elektriker arbeitet und sich nebenbei um die Gäste in seinem Haus kümmert. Die feuchten Träume eines Hans-Werner-Sinn.

Artikel

Havanna – Books and Posters

Hinterlasse eine Antwort

Posters and BooksThema: Souvenirs und Mitbringsel

Was kann man von Kuba mit nach Hause bringen? Bei mir war es eine Kiste Zigarren. Ich bin zwar seit Jahren Nichtraucher, aber irgendwas muss man ja bei seiner nächsten Lohnverhandlung tragen. Außerdem kostet das Kistchen hierzulande flockige 400 € – ich habe ca. 25 € bezahlt. Was geht sonst? Rum? Noja, National-Rum ist Havana Club. Die übrigen Souvenirs, wie Bilder etc. sind zum einen zu sperrig und zum anderen aus der Massenproduktion. In jedem Ort wird das Gleiche angeboten. Auf oben abgebildetem Markt hätte es ein paar nette Poster gegeben. Ein wenig schade, keins mitgenommen zu haben…. Mist! Immerhin ist das Foto geblieben.